.

 

Der Planetenweg - Unser Sonnensystem im Maßstab 1: 1 000 000 000

In Lauf an der Pegnitz gibt es ein Modell unseres Sonnensystems. Dort sind die Größen der Planeten, genau wie ihr Abstand von der Sonne, auf ein Milliardstel verkleinert. Die kleinen Durchmesser der Kugeln und die großen Entfernungen zwischen ihnen stehen also im richtigen Verhältnis. Also stimmen auch die scheinbaren Größen, wenn Sie die die Körper aus der Ferne betrachten!

Der Radrundweg beginnt an der Kunigundenschule. Dort ist die Sonne, von der Hardtstraße aus sichtbar, als 1,4 m große Scheibe an die Wand gemalt. Die Erde, 150 m davon weg, ist 13 mm groß.

 

Aktualisierung:

Momentan wird die Kunigundenschule umgebaut. Deswegen ist die Sonnenscheibe vorübergehend in Sichtweite gegenüber an unser Gymnasium umgezogen.

 

Weitere Daten finden Sie in der Tabelle der Planeten und Monde:

Unsere inneren vier Gesteinsplaneten haben Sie schnell erkundet; es genügt, wenn Sie auf der gegenüber-liegenden Straßenseite entlang des Gymnasiums gehen. Dagegen sind es bis zum Neptun, dem äußersten der vier Gasplaneten, in der Luftlinie 4,5 km. Der gesamte Fahrrad-Rundweg ist 18 km lang. Die nächsten Sterne wären übrigens so weit entfernt wie der wirkliche Erdäquator lang ist!

  


Laden Sie sich die Unterlagen für eine Radtour herunter:

Im Internet gibt es

- eine Liste von Planetenwegen und

- eine Fundgrube gut aufbereiteter Informationen beim Planetenlehrpfad Marburg.

  



Diese Fünftklässer haben mittlerweile Abitur, die beiden kleinen Mädchen bereiten sich jetzt auf die Oberstufe vor.

Und ihr Planetenweg steht immer noch :-)

 

Das Modell ist im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Klasse 2c der Kunigundenschule und der 5a des Gymnasiums entstanden. Während die Grundschülerinnen die künstlerische Umsetzung in Form von Gedichten und Zeichnungen übernahmen, erstellte die Gruppe aus dem Gymnasium die Texttafeln inhaltlich und handwerklich. So tragen die Tafeln nicht nur eine Kugel für den Planeten, sondern auch weitergehende Information:

Erde.pdf (1.32 MB)

Ceres.pdf (137.25 KB)

Am Beispiel der Erde wird die Staatsverschuldung Deutschlands* illustriert: Sie entspricht in diesem Maßstab einem 4,0 m hohen Turm von 1-Euro-Münzen (-> Quelle). Hier ist sie im bildlichen Sinn astronomisch hoch!



 

Bitte schreiben Sie uns, wenn Ihnen Beschädigungen an den Tafeln auffallen! Sie sollen vorerst bis zum Winter 2009 aufgestellt bleiben. (Inzwischen ist es 2016, sie werden nach jedem zweiten Winter restauriert.)

 

Aktualisierung: Eine Weiterführung dieses Projekts läuft 2015/17 als P-Seminar, Restaurierung im März 2016.

Einen Planetenweg im gleichen Maßstab gibt es auch zwischen Georgensgmünd und Spalt.

 

*Kostenlose Schuldenuhren für Internetseiten auf

                                                 http://www.ag-edelmetalle.de/charts/schuldenuhr/#de:

 

 

 

 

 

Übrigens:

 

Hier sehen Sie Prof. Prenzel (Empirische Bildungsforschung, TUM) bei einem Vortrag über "moderne Schule". Kommt Ihnen das projizierte Bild bekannt vor (s. oben)?


 

 

Zum Meteoritenabsturz im Februar 2013

 

 .